Freiwillige Feuerwehr Legden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Einsatzbilder 2014

Löschzug Legden > Einsätze

In Wehr
Fünf junge Frauen bei Unfall leicht verletzt

LEGDEN Bei einem Unfall sind am Sonntagmorgen fünf junge Frauen in Legden verletzt worden. Das Auto mit den Frauen hatte sich auf einem Acker überschlagen.

Aus ungeklärter Ursache kam ein Kleinwagen am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr in einer langgezogenen Linkskurve von der Straße (K61) ab und geriet in den angrenzenden Acker. Dort überschlug sich das Fahrzeug.

Die fünf Frauen aus Legden im Alter von 17 und 18 Jahren wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Legden war vor Ort, musste aber keine technische Hilfe leisten. Es entstand ein Sachschaden von 3500 Euro. Die Straße war für etwa eine Stunde gesperrt

Samstag, 13.09.2014

Quelle: www.muensterland-zeitung.de

300 Schweine bei Brand in Gefahr

STADTLOHN/LEGDEN Beim Brand einer Werkstatt in Almsick waren am Mittwochabend auch 300 Schweine in Gefahr. Doch die Löschzüge Legden und Stadtlohn konnten das Feuer rechtzeitig unter Kontrolle bringen.

Aufgrund einer Kooperationsvereinbarung rückte bei dem Einsatz in Almsick neben der Stadtlohner Feuerwehr auch der Löschzug Legden aus. So waren die Legdener mit drei Fahrzeugen vor den Stadtlohnern auf dem Bauernhof und starteten sofort den Löschangriff auf die brennende Werkstatt. Die darin gelagerten Gasflaschen hatten die Rettungskräfte bereits aus dem Gebäude geholt.

Ein Holzlager sowie ein angrenzender Schweinemaststall mit 300 Tieren war in Gefahr. "Wir haben in der sogenannten Riegelstellung das Feuer in Schach gehalten und unseren Löschvorrat darauf verwendet, die nebenstehenden Gebäude zu schützen", sagte Günter Wewers, Leiter der Stadtlohner Feuerwehr.

Vereinbarung bewährt sich

Da die Wasserversorgung vor Ort nicht gegeben war, pendelten die Fahrzeuge, um die Tanks mit Wasser zu befüllen. "Die Schweine sind unversehrt und die Belüftung konnte schnell wieder eingeschaltet werden", erklärte Wewers. Um 2.15 Uhr war der Einsatz beendet.

"Man hat gesehen, dass die Vereinbarung zwischen Legden und Stadtlohn viel bringt", meinte Wewers. Die Regelung habe sich bewährt, weil die Legdener einfacher schneller vor Ort seien. Die Polizei schätzte den Schaden auf 60.000 Euro. Auslöser für den Brand sei eine technische Ursache gewesen.

Stadtlohn - Münsterland Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/stadtlohn/48703-Stadtlohn~/Auf-Bauernhof-300-Schweine-bei-Brand-in-Gefahr;art959,2444044#plx1236152147

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü